Coaching für Privat­leben und Berufs­leben

Sie stehen vor einer beruflichen oder privaten Veränderung? Sie müssen eine wichtige Entscheidung treffen? Sie wollen Ihr Leben neu gestalten, sich neu positionieren und dabei (wieder) auf Ihre Fähigkeiten und Potentiale zugreifen können? Dann bin ich die richtige Unterstützung für Ihr individuelles Anliegen!

Coaching – was bedeutet das?

  • Coaching bewegt sich im nicht-medizinischen Bereich und ist somit keine Therapie, sondern eine Form von psychologischer Beratung
  • Coaching ist das Begleiten eines Prozesses, in welchem der Coachee eigene Möglichkeiten und Begabungen (wieder) neu entdecken kann
  • Coaching bedeutet einen Handlungsplan selbst zu erarbeiten und ist deshalb nachhaltiger als Ratschläge eines Beraters
  • Der Mensch steht im Mittelpunkt!
  • Ein Coaching ist immer zukunftsorientiert
  • Es wird nicht danach geschaut, WARUM es Ihnen in der Situation schlecht geht, sondern, WAS Sie tun können, um sich in Zukunft besser zu fühlen und WIE Sie es schaffen können, Ihre Ziele zu erreichen

Zusammenfassend kann man sagen: Coaching unterstützt auf dem Weg zu persönlichem Erfolg!

Coaching, Erfolg haben
Foto: hofschlaeger / Pixelio

Mögliche Themen

  • Berufsfindung
  • Neuorientierung im Berufsleben
  • Neuorientierung im Privatleben
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • innere Konflikte
  • Selbstfindung

Wann ist ein Coaching genau das Richtige für Sie?

  • Sie möchten etwas in Ihrem Leben verändern
  • Ihre bisherigen Vorgehensweisen und Strategien funktionieren nicht mehr
  • Sie wissen, was Sie nicht mehr wollen, aber (noch) nicht so richtig, was statt dessen
  • Sie wünschen sich einen Partner/Begleiter in Ihrem persönlichen Veränderungsprozess, der sie unterstützt, auch wenn er vielleicht einen anderen Weg gehen würde
  • Sie möchten nicht um Ihr Problem kreisen, sondern sind auf der Suche nach Lösungen
  • Sie möchten ehrliches und gewinnbringendes Feedback zu Ihren Stärken und Schwächen

Was macht einen guten Coach aus?

  • Ein guter Coach hört Ihnen zu und ist empathisch
  • Er stellt Ihnen Fragen, die Sie zum Nachdenken anregen und somit Selbsterkenntnis anstoßen, wodurch Veränderung erst möglich wird
  • Entscheidend für eine gute Zusammenarbeit zwischen Coach und Coachee ist Sympathie
  • Ein guter Coach lässt den Klienten die Lösung für sein Thema selbst entwickeln. Dafür nutzt er zum Beispiel spezielle Fragetechniken. Er ermöglicht Ihnen Perspektivwechsel und Visualisierungen um Sie zur Reflexion anzuregen
  • Er vertraut Ihnen und Ihren Fähigkeiten und findet mit Ihnen gemeinsam Lösungen
  • Ein Coach überlässt Ihnen die Verantwortung für Ihre Entscheidungen und Ihr Verhalten

Welche Voraus­setzungen sollte ein Coachee mitbringen?

  • Wunsch nach Veränderung
  • Bereitschaft, alte Denk- und Verhaltensmuster in Frage zu stellen und bei Bedarf zu verändern und dafür notwendige Veränderungen zu erarbeiten und umzusetzen
  • Durchhaltevermögen und -willen, da Veränderungsprozesse immer wieder Durststrecken durchlaufen können. Auch ist das Ablegen alter Muster und Gewohnheiten nicht immer einfach und auch nicht immer von heute auf morgen möglich
  • die Fähigkeit haben, sich auch an kleinen Erfolgen freuen zu können

Hat ein Coaching Grenzen?

Ein Coaching sollte dann überdacht oder unterbrochen werden, wenn eine psychische Erkrankung beim Coachee vorliegt. Hier ist es die Aufgabe eines Coaches, diese zu erkennen und eine Psychotherapie zu empfehlen.

Hier startet Ihr Veränderungs­prozess

Gerne begrüße ich Sie in meiner Praxis in Vaihingen/Enz.

Weiter­führende Links zum Thema Coaching

Hinweis: Die hier angebotenen Social Media Icons sind momentan deaktiviert und übertragen erst dann Daten zu den jeweiligen Angebots-Providern, wenn Sie angeklickt werden. In diesem Fall verlassen Sie den Datenschutzbereich dieser Website und unterliegen der Datenschutzvereinbarung des jeweiligen Anbieters.
Facebook Pinterest Twitter